S-O-S-Übungen zur Stressregulation

Der Teil unseres Gehirns, der auf emotionale Eindrücke - besonders auf Angstgefühle - reagiert heißt Amygdala und bekommt seine Informationen aus sämtlichen Sinnessystemen des Körpers. Wie ein Tower, der den Flugverkehr sichert, steuert die Amygdala unser Egesamtes rleben: Ist eine Situation sicher? Ok. Entspannung! Freude! Genuss! Ist eine Situation unsicher? Droht Gefahr? Ok. Überlebensmodus! Flucht. Kampf. Starre. Anpassung. 
 
Jetzt trefft Ihr in Eurem Alltag sicher eher selten auf Säbelzahntiger... trotzdem setzt Euer Gehirn Stresshormone frei, wenn beispielsweise
  • mehrere Kinder gleichzeitig weinen
  • wir müde sind
  • der Haushalt uns über den Kopf wächst
  • wir eine große Verantwortung tragen
  • der Chef uns herausfordert (oder der Vermieter, die Schwiegermutter, die Leiterin des Kindergartens...)
  • wir uns überfordert fühlen
  • wir Dinge nicht fertigstellen können, die wir uns vorgenommen haben
  • ...

Die SOS-Übungen helfen Euch dabei, Eurem Gehirn das Signal "Alles tacko. Aktuell keine Gefahr." zu vermitteln. Sie lassen sich hervorragend in Euren bewegten Alltag integrieren. Euer Nervensystem reguliert sich. Und Euer Umfeld - besonders Eure Kinder - haben die Möglichkeit zur co-Regulation. 

Fühlt Euch herzlich eingeladen, mit Kaddy Euren Tag zu beenden. Gute Nacht 🙂

Kurs S-O-S-Übungen zur Stressregulation
Freie Plätze 3
Datum 18.11.2021 – 09.12.2021
Preis € 11.00
Ort
Anmeldeschluss 17.11.2021 23:55
Status Ausgebucht, Eintrag in Warteliste möglich

Unseren Flyer könnt ihr euch hier anschauen und downloaden!