Über mich

Hallo. Ich bin Alexandra. Ich bin 38 Jahre alt. Ich bin Mama von fünf Kindern. Einem Mädchen. Und vier Jungs. 12. 10. 4. Und doppelt 1. Wie Ihr seht, haben sich die letzten beiden dazu entschlossen, gleichzeitig in unser ohnehin schon bewegtes Großfamilienleben zu treten.

Ich füge an dieser Stelle mal einen großen Absatz ein. Zum drüber nachdenken. Zum Durchatmen. Zum einfach mal sacken lassen.
Und ein bisschen auch, um eurem Kopfkino eine Leinwand zu bieten.

Als wir 2017 erfahren haben, dass wir nun, nach drei Kindern, Zwillinge bekommen, dachte ich, dass ich schon alles weiß. Dann kamen die Zwillinge – und ich musste feststellen: Ich weiß nichts.
Zwillinge, das ist die für mich wichtigste Erkenntnis der vergangenen Monate, sind eben nicht einfach nur „ein Kind mehr“. Zwillinge sind Zwillinge. Zwillinge sitzen im Zweifel gleichzeitig auf der Spülmaschinenklappe und im Blumentopf. Zwillinge sind gleichzeitig wach. Oder eben nicht. Und beides ist hart. Zwillinge weinen zusammen. Oder nacheinander. Auch schön. Und: Zwillinge sind – egal was sie tun – immer einer mehr als Du.
Nun befähigt mich das allein ja noch lange nicht dazu, Euch unterstützend zur Seite zu treten und ungefragt aus unserem Vielkinder-Mehrlingseltern-Nähkästchen zu plaudern.

Aber jeder von uns ist ja mehr als „Mama“. Ist ja auch Ehefrau. Freundin. Schwester. Hundebesitzerin. Mitglied im Geflügelzuchtverband. Garten-Fan. Großstadt-Bummler. Überlebenskünstler. Oder was auch immer. Ich liebe gute Gespräche. Und ich liebe meinen Mann. Ich mag ehrliche Jahreszeiten. Ich trinke zu viel Kaffee. Ich gehe gern wandern. Ich kann stundenlang reden. Und eine ganze Woche lang schweigen. Ich träume vom Ausschlafen. Ich hasse meine Wäscheberge und habe noch keinen Weg gefunden, ihnen Herr zu werden. Ich fahre gern Auto. Und ich fahre gern schnell. Ich bin zwischendrin hundemüde. Und oft hellwach. Manchmal weiß ich nicht weiter. Und ganz oft bin ich einfach nur dankbar für mein reiches, buntes, lautes und bewegtes Leben! 

Ich für meine Person bin neben all diesen Attributen Vollblutredakteurin, Pressesprecherin und Veranstaltungsmanagerin. 

Und als ich nach drei Kindern feststellen musste, dass ich nicht halb so viel weiß, wie ich hätte wissen wollen,  habe ich mich auf die Suche nach Informationen gemacht, habe Blogs und Erfahrungsberichte gelesen, versucht, im Internet an brauchbare Tipps zu kommen und vor allem: ich habe einen Geburtsvorbereitungskurs gesucht, der sich genau den Fragen zuwendet, die ich damals hatte. Ohne Erfolg. Deshalb war für mich klar: Sobald wir als Großfamilie Tritt gefasst haben, rufe ich ins Leben, was mir damals gefehlt hat: extrakind. Eine Informationsplattform. Ein Zentrum für Mütter und Väter, die gleichzeitig mehr als ein Baby zur Welt bringen. Ein Marktplatz auf dem (mehrlings)erfahrene Hebammen, Ärzte und Eltern zusammenkommen. Ein geschützter Raum für Eure Fragen, Eure Freude, Eure Befürchtungen, kurz: ein Raum für Eure wachsende Familie.