Willkommen und schön, dass ihr hier seid!

Ich habe lange darüber nachgedacht, mit welchen Worten ich euch hier bei extrakind begrüße. So viele Gedanken, so tiefe eigene Erinnerungen, so große, nie vergessene Gefühle stecken bereits in der Anrede. Aber ganz ehrlich? So oft ich auch über ausgefeilten Formulierungen gebrütet habe– letztlich sind es genau zwei Worte, die ich euch in diesem ersten Augenblick des Kennenlernens sagen möchte: Herzlichen Glückwunsch!

Ihr werdet Eltern. Ihr werdet Mutter. Ihr werdet Vater. Und das ist gut.

Da ihr ja nun einmal hier seid, gehe ich davon aus, dass ihr inzwischen wisst, dass mehr als ein kleines Herz unter eurem eigenen schlägt. Und ganz gleich, ob ihr es heute oder letzte Woche oder vor zwei Monaten erfahren habt… wirklich fassbar ist diese winzige und doch so gewichtige Tatsache derzeit sicher weder für euch, noch für eure Familie. Eigentlich wäre jetzt ein guter Augenblick für ein schönes, großes Glas Rotwein. Aber da ich selbiges ja aus oben genannten Gründen ohne euch trinken müsste, belasse ich es bei einer herzlichen Begrüßung:

Schön! Ihr bekommt Mehrlinge! Laut Lexikon also mehr als ein gleichzeitig ausgetragenes Baby.

  • Doch was bedeutet das für euch und euren Alltag?
  • Was heißt das konkret, Zwillinge oder Drillinge zur Welt zu bringen?
  • Wie groß ist die Herausforderung dieser besonderen Schwangerschaft für euren Körper?
  • Wie und wo sollen eure Kinder zur Welt kommen?
  • Wer hilft euch in den ersten Wochen nach der Geburt?
  • Kann man so viele Kinder auf einmal lieb haben?
  • Wie bleibt man bei so geballtem „Eltern sein“ noch Paar und „ich“?
  • Müsst ihr künftig den Lieferanteneingang im Supermarkt benutzen, weil eure überbreiten Kinderwagen nicht durch die Kassenschleuse passen?
  • Könnt ihr gleichzeitig stillen?
  • Wie geht das, gleichzeitig wickeln? Gleichzeitig tragen, schmusen und trösten?
  • Und wie um alles in der Welt kann man drei Babyschalen auf einer Autorückbank anschnallen, ohne sich zu fühlen wie im End-Level von Tetris?
  • Doch was bedeutet das für euch und euren Alltag?
  • Was heißt das konkret, Zwillinge oder Drillinge zur Welt zu bringen?
  • Wie groß ist die Herausforderung dieser besonderen Schwangerschaft für euren Körper?
  • Wie und wo sollen eure Kinder zur Welt kommen?
  • Wer hilft euch in den ersten Wochen nach der Geburt?
  • Kann man so viele Kinder auf einmal lieb haben?
  • Wie bleibt man bei so geballtem „Eltern sein“ noch Paar und „ich“?
  • Müsst Ihr künftig den Lieferanteneingang im Supermarkt benutzen, weil eure überbreiten Kinderwagen nicht durch die Kassenschleuse passen?
  • Könnt ihr gleichzeitig stillen?
  • Wie geht das, gleichzeitig wickeln? Gleichzeitig tragen, schmusen und trösten?
  • Und wie um alles in der Welt kann man drei Babyschalen auf einer Autorückbank anschnallen, ohne sich zu fühlen wie im End-Level von Tetris?

Ihr werdet viele Fragen haben

Ich weiß nicht, was genau euch gerade durch den Kopf geht. Ich weiß nicht, ob eure Freude riesig ist, ob ihr Angst habt oder ob die Infos der letzten Zeit überhaupt schon gesackt sind. Ich weiß nur eins: Ihr werdet viele Fragen haben. Manche werdet ihr nur euch stellen. Ganz leise.
Auf andere möchtet ihr möglichst eindeutige Antworten bekommen. Manche Fragen werden euch mutig in die Zukunft blicken lassen. Manche lassen euer Herz vor Glück tanzen. Und wieder andere rauben euch vielleicht schon jetzt den Schlaf.

Eigentlich seid ihr vor allem eins: schwanger!

Eigentlich geht es euch da also wie jeder Frau und jedem Mann, die gerade erfahren haben, dass sie Eltern werden.
Eigentlich seid ihr genauso durcheinander, berührt, aufgewühlt und fassungslos.
Eigentlich steht eure Welt genauso Kopf.
Eigentlich sind da die gleichen Sehnsüchte, die gleichen Zweifel und die gleichen wunderschönen Träume.
Eigentlich seid ihr eigentlich vor allem eins: schwanger.

Uneigentlich werdet ihr euch die Informationen, die ihr sucht, mühevoll zusammenklauben müssen.
Uneigentlich wird da wahrscheinlich nicht von der ersten Minute an eine Schwester, gute Freundin, Nachbarin oder Arbeitskollegin sein, die ebenfalls mit mehr als einem Baby schwanger gewesen ist und wissend die große Schatzkiste ihrer Erfahrungen öffnet.
Uneigentlich werdet ihr euch mit euren spezifischen Gedanken und Fragen erst einmal ziemlich allein fühlen.

Und genau da setzt extrakind an

  • Wir möchten euch begleiten durch diese ganz besondere erste Zeit
  • Wir möchten, dass mehrlingserprobte Hebammen, Ärzte, Kinderkrankenschwestern, Berater und Eltern kompetent und unaufdringlich ihr Wissen an euch weitergeben
  • Wir möchten uns mit euch freuen
  • Wir möchten da sein, möchten zuhören, möchten informieren
  • Wir möchten, dass ihr euch intensiv auf eure Babys vorbereiten könnt
  • Wir möchten, dass Menschen, die wissen, wovon sie sprechen, eure Fragen beantworten
  • Wir möchten den spezifischen Sorgen, Freuden und Herausforderungen eures reichen Kindersegens angstfrei und unaufgeregt begegnen
  • Wir möchten Informationen bündeln
  • Wir möchten euch zeigen, dass ihr nicht allein seid!